Wiesbach (Saar)

Wiesbach ist ein Ortsteil der Gemeinde Eppelborn im Landkreis Neunkirchen, Saarland.

Wiesbacher WappenWiesbach wurde erstmals im Jahre 1201 urkundlich erwähnt. Die älteste Schreibweise des Ortsnamens lautet bei der Ersterwähnung „Wysenbach“. Im Laufe der Zeit hat der Ortsname einige Veränderungen erfahren: 1218 Wissenbach; 1231 Wysenpack; 1276 Wysempahach; 1330 Wesembach und Wieszbach; 1343 Wysenebach; 1602 Wißbach; 1620 Wiehsbach; 1694 Wisbach; 1736 Wießbach und schließlich ab 1789 Wiesbach. Die Geschichtsforschung erklärt die Wortbestandteile damit, dass der Ort Wiesbach seinen Namen von dem zuerst vorhandenen Bach, der durch die Wiesen floss, erhalten hat. Der Wiesbach entspringt im Hahnwald und mündet in Eppelborn in die Ill. 1796 wurde die Valentinuskapelle erbaut. Im Rahmen der saarländischen Gebiets- und Verwaltungsreform wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Wiesbach am 1. Januar 1974 zusammen mit sieben anderen Gemeinden der neuen Gemeinde Eppelborn zugeordnet.

Kulturelles:

Seit 1981 findet in Wiesbach ein Dorffest unter dem Namen Kulturtage statt. Bezeichnend im Gegensatz zu sonstigen Dorffesten ist hierbei, dass, zumeist in Form kultureller Darbietungen einzelner Ortsvereine, ein besonderes Augenmerk auf die Erhaltung von Kultur und Brauchtum gelegt wird. Das Dorffest findet jährlich am letzten Wochenende im Juni statt. Seit 2003 wird das Dorffest um ein freitags stattfindendes Open-Air-Konzert ergänzt.

Im Jahre 1984 wurde die Wiesbacher Hobby-Ausstellung von den Eheleuten Theresia und Fintan Theis im Eppelborner Ortsteil Wiesbach ins Leben gerufen und vier Jahre später um eine Krippenausstellung erweitert. Unter der Organisation des Wiesbacher Ortsvorstehers Richard Kleer findet die Ausstellung seither in ununterbrochener Reihenfolge am Wochenende vor Totensonntag im November eines jeden Jahres statt. Sie zählt zu den größten ihrer Art in der Region und lockt an drei Tagen mehrere Tausend Besucher in die Wiesbachhalle.

(Quelle: Wikipedia, cc License)